BNE-Wettbewerb für Studierende

Die UNESCO hat jüngst das Globale Aktionsprogramm „Education for Sustainable Development beyond 2019“ ausgerufen. Ziel ist es, eine gerechtere und nachhaltigere Welt aufzubauen, indem BNE gestärkt wird und zur Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung beiträgt. Der aktuelle Nationale Aktionsplan widmet der Hochschulbildung das ausführlichste seiner sechs Sektorenkapitel, wobei intensiv auf die Partizipation der Studierenden als „zentrale Gestalterinnen und Gestalter“ von BNE eingegangen wird.

An der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg findet hierzu ein Wettbewerb statt: Welche konkreten Idenn für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung haben die Studierenden? (Hier geht’s zur Projektseite.)

Der Wettbewerb soll einen Anlass dazu schaffen, dass Studierende und Dozierende an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg sich dazu austauschen, wie in der Lehre Aspekte nachhaltiger Entwicklung berücksichtigt werden können. Das heißt, letztendlich steht es auch zur Debatte, worum es bei einer Bildung für nachhaltigen Entwicklung gehen soll. Die Ziele für nachhaltige Entwicklung können eine Orientierung sein, doch eine Universität ist immer dazu aufgerufen, diese auch kritisch zu hinterfragen und ein Verständnis für nachhaltige Bildung interdisziplinär weiterzuentwickeln.

Projektlaufzeit: September 2020 bis Juni 2021

Eine Kooperation des Green Office der FAU und des Zentrums für Lehrkräftebildung der FAU